SEXPOSITIV Coaching

SEXPOSITIV Coaching

12 wöchiges Coaching Programm

Sexualität und Beziehung:
essentielle Fragen

Eine sexpositive Haltung führt zu überraschenden Antworten und bietet neue Blickwinkel. Das sexpositive Lebensgefühl steht für einen achtsamen und selbstbewussten Umgang mit dem Körper, mit sexuellen Bedürfnissen und den eigenen Grenzen. Es gibt Raum zum Experimentieren und für die persönliche Weiterentwicklung. So findet jede/r abseits von Konventionen und Tabus zu der Beziehung und Sexualität, die zum eigenen Leben passt.

Unser Coaching ist genau richtig für euch, wenn ihr auf mindestens eine der Fragen ein JA habt.

  • Seid ihr auf der Suche nach mehr Lebendigkeit, Hingabe und Sinnlichkeit in eurer Beziehung?
  • Ihr möchtet das ausleben, wonach ihr euch sehnt? 
  • Alte Muster und wiederkehrende Vorwürfe hindern euch daran,  gemeinsam zu wachsen und euch in der Beziehung weiterzuentwickeln?
  • Ihr vermisst liebevolle Begegnungen und Sex, der mehr ist als eine eingefahrene Routine?
  • Ihr wünscht euch, dass Neugierde, Spannung und Experimentierfreude wieder die Beziehung bereichern sollen?


Wir unterstützen bei der Neugestaltung eurer Beziehung und Intimität
Wir vermitteln in diesem Programm die Grundlagen einer sexpositiven Haltung und begleiten euch, eure Beziehung und Intimität neu zu gestalten.  Eine sexpositive Haltung führt zu anderen Sichtweisen und wird euren erotischen Handlungsspielraum erweitern. Vor allem lehrt sie, (wieder) wohlwollend und zugewandt über eure Bedürfnisse zu sprechen, ohne den anderen abzuwerten.


Wir schaffen einen Raum der Vielfalt und Inspiration.
Es ist uns ein besonderes Anliegen, mit diesem Coachingprogramm einen  Raum der Vielfalt und Inspiration zu schaffen. Wenn wir von Paaren und Beziehung schreiben, dann verwenden wir diese Begriffe weiter gefasst. Ein Paar lebt in diesem Sinn nicht zwingend monogam und ist heterosexuell. Alle sind herzlich willkommen! Menschen in jeder Beziehungsform, Menschen mit jeder sexuellen Identität und Orientierung.


Wie funktioniert das Programm?
Wir arbeiten mit online Modulen, die ihr mit eigener Zeiteinteilung zu Hause machen könnt. Das Programm bietet eine große Anzahl von praktischen Übungen und Aufgaben, die euch fordern und fördern, eure Beziehung und die gemeinsame Sexualität zu intensivieren. Begleitende Einzelberatung und moderierte Gruppenangebote ergänzen das individuelle Training.


Wir starten das nächste Programm im Herbst 2021.
Wenn ihr Interesse oder Fragen habt oder auf die Warteliste gesetzt werden wollt, dann schreibt uns bitte an programm@sexpositive-coaching.com.


Beratungsstunden in unserer Praxis
Wir haben auch immer wieder noch Beratungsstunden in unserer Praxis frei (via Zoom oder live in Wien). Bitte fragt an, wir finden sicher eine Lösung.

Überblick über die Module

Schattenseiten, Ängste, blinde Flecken, negative Glaubenssätze und schlechte Erfahrungen hat jede/r. Nur wer darüber spricht und konstruktiv damit umgehen gelernt hat, ist fähig, eine erwachsene – also sexpositive – Beziehung zu führen. Dafür ist eine Auseinandersetzung mit sich selbst die Voraussetzung. Sexpositive Menschen suchen aktiv nach Selbsterfahrung, denn diese ist für persönliches Wachstum unumgänglich. In sexpositven Beziehungen übernehmen die Menschen Verantwortung für ihre Gefühle und für ihr sexuelles Empfinden. Das heißt, sie bürden dem anderen nicht die Verantwortung für ihr Wohlbefinden auf. Sie setzen sich bewusst mit ihrem Körper und ihrer Lust auseinander und investieren in sexuelle Weiterbildung.

In sexpositiven Beziehungen sprechen Menschen über ihre Sexualität – nicht nur am Anfang oder in Krisen. Sie etablieren eine Gesprächs- und Feedbackkultur, in der sie offen über sexuelle Wünsche, Bedürfnisse, Fantasien, Veränderungen und Vorhaben zu sprechen. Sie fühlen sich dabei sicher, ungezwungen und vertraut, unterstützen sich gegenseitig und sind ehrlich, authentisch und wahrhaftig. Der Austausch ist Teil ihres sexuellen Alltags.
Sexpositive Paare gestalten ihre sexuelle Begegnung im Konsens. Sie gehen nicht davon aus, dass sie sich sexuell in- und auswendig kennen – auch wenn sie schon lange zusammen sind. Sie fragen immer wieder nach Wünschen und Bedürfnissen. Sie sprechen darüber, worauf jede/r im Moment Lust hat. Sie gestalten damit gemeinsam eine erotische Begegnung, die für beide stimmig ist.
Sexpositive Paare gestalten ihre sexuelle Begegnung im Konsens. Sie gehen nicht davon aus, dass sie sich sexuell in- und auswendig kennen – auch wenn sie schon lange zusammen sind. Sie fragen immer wieder nach Wünschen und Bedürfnissen. Sie sprechen darüber, worauf jede/r im Moment Lust hat. Sie gestalten damit gemeinsam eine erotische Begegnung, die für beide stimmig ist.
Sexpositive Paare gestalten ihre sexuelle Begegnung im Konsens. Sie gehen nicht davon aus, dass sie sich sexuell in- und auswendig kennen – auch wenn sie schon lange zusammen sind. Sie fragen immer wieder nach Wünschen und Bedürfnissen. Sie sprechen darüber, worauf jede/r im Moment Lust hat. Sie gestalten damit gemeinsam eine erotische Begegnung, die für beide stimmig ist.
Sexpositive Paare gestalten ihre sexuelle Begegnung im Konsens. Sie gehen nicht davon aus, dass sie sich sexuell in- und auswendig kennen – auch wenn sie schon lange zusammen sind. Sie fragen immer wieder nach Wünschen und Bedürfnissen. Sie sprechen darüber, worauf jede/r im Moment Lust hat. Sie gestalten damit gemeinsam eine erotische Begegnung, die für beide stimmig ist.
Sexpositive Paare gestalten ihre sexuelle Begegnung im Konsens. Sie gehen nicht davon aus, dass sie sich sexuell in- und auswendig kennen – auch wenn sie schon lange zusammen sind. Sie fragen immer wieder nach Wünschen und Bedürfnissen. Sie sprechen darüber, worauf jede/r im Moment Lust hat. Sie gestalten damit gemeinsam eine erotische Begegnung, die für beide stimmig ist.
Sexpositive Paare kultivieren Fantasien auf vielfältige Weise als wesentlichen Bestandteil ihrer gemeinsamen erotischer Energie. Sei es, dass sie gemeinsam oder jede/r für sich Fantasien entwickeln oder sich von außen inspirieren lassen. Bei den einen spielen sich Fantasien nur im Kopf ab, bei den anderen können aus Fantasien ausgelebte Wünsche werden.
Sexpositive Paare geben einander Unterstützung bei emotionalen Krisen wie z.B. Eifersucht, Scham und anderen schwierigen Situationen. Gerade wenn einer der beiden sich nicht gut fühlt, eine schlechte Erfahrung gemacht hat oder Traumata von früher eine Situation triggern, ist der/die andere besonders aufmerksam. Sie/er bietet aktiv Gespräche, Reflexion oder körperliche Nähe an. Sexpositive Paare haben sich das Commitment gegeben, Zeit, Energie und Kreativität in das Finden von Lösungen bei unvereinbaren Wünschen, Geschwindigkeiten und Begehren zu investieren. Paare, die ihre Sexualität wertschätzen, haben Verständnis dafür, dass der/die andere einmal “Nein” sagt. Sie haben gelernt, dass ein Nein nur “nicht das“ oder „nicht jetzt” und keine völlige Zurückweisung bedeutet. Sexpositive Paare sind großzügig und machen sich nicht nur materielle, sondern vor allem ideelle Geschenke. Sie sind hilfsbereit, geduldig, empathisch, interessiert und begegnen sich mit offenem Herz. Sie sind aufmerksam und investieren in qualitätsvolle Zeit miteinander. Sexpositive Menschen überraschen einander oft mit absichtsloser Berührung und körperlichen Zuwendung. Sie machen sich Komplimente und drücken ihre Zuneigung verbal im Alltag aus.

Jeder Mensch hat ein individuelles sexuelles Profil. Es ist so einzigartig wie ein Fingerabdruck. Mach ́ dich auf die Suche!

SEXPOSITIV Podcast

Sexpositive Menschen übernehmen Verantwortung für ihre Gefühle und für ihr sexuelles Empfinden. Das heißt, sie bürden dem anderen nicht die Verantwortung für ihr (…mehr)

Willst du dein Sexleben verändern?

Sexpositive Menschen übernehmen Verantwortung für ihre
Gefühle und für ihr sexuelles Empfinden. Das heißt, sie bürden
dem anderen nicht die Verantwortung für ihr (…mehr)